Gas Notdienst Oberösterreich - Was tun bei Gaslecks?

Fast alle von uns verwenden Erdgas in unseren Häusern, um unsere Bedürfnisse wie Heizung, Warmwasser und Kochen zu decken. Auch wenn wir es selbst nicht nutzen, gibt es Erdgasleitungen in den Häusern und Straßen unserer Nachbarn, die es um uns herum nutzen. 

Obwohl Erdgas bei sicherer Nutzung ein praktischer und leicht zugänglicher Energieträger ist, kann es bei Vernachlässigung und ungeregelter Nutzung zur Gefahr werden. Gaslecks sind das besorgniserregendste Problem bei dieser weit verbreiteten Energiequelle. Zu wissen, was zu tun ist und was nicht, wenn Sie in Ihrem Haus oder in der Umgebung Gaslecks feststellen, kann äußerst wichtig sein. 

Darüber hinaus ist es als Benutzer sinnvoll, die Dinge, die Sie beachten müssen, und die Vorkehrungen, die Sie treffen müssen, um Erdgaslecks zu vermeiden, zu wiederholen. All diese wichtigen Informationen und mehr finden Sie in dem Artikel, die der erfahrene Gas Notdienst Oberösterreich für Sie erstellt hat!

Wie erkennt man ein Erdgasleck? Der Gas Notdienst Oberösterreich informiert:

Gas Notdienst Oberösterreich

Erdgas ist eigentlich farb- und geruchlos, aber auch leicht entzündlich. Aus diesem Grund ist es nicht möglich, Erdgas, wie es aus der Erde kommt, durch Riechen oder Sehen zu verstehen.

Andererseits führt das Einatmen von Erdgas ohne es zu merken zu einer Vergiftung, und noch schlimmer, das angesammelte Gas kann selbst beim kleinsten Funken Feuer fangen. Aus diesem Grund werden Gase, die ähnlich wie verfaulter Knoblauch riechen, gemischt, bevor das Erdgas dem Endverbraucher präsentiert wird, um die riskanten Situationen in Wohnräumen und am Arbeitsplatz zu verstehen. 

Dank dieses unangenehmen Geruchs, den Sie zum Zeitpunkt des Auslaufens bemerken, können Sie Vorkehrungen treffen, bevor das angesammelte Erdgas verbrennt, und Sie können Maßnahmen ergreifen, um Situationen wie Explosionen und Vergiftungen zu vermeiden.

Der Gas Notdienst Oberösterreich teilt mit: Was sind die Ursachen für Erdgasleckagen?

Wenn Sie die Situationen kennen, die zu Gaslecks führen können, müssen Vorkehrungen getroffen werden, bevor Gaslecks auftreten.

Mögliche Ursachen für Gaslecks:

  • Versäumnis, die Schornsteine zu reinigen, zu warten, zu erneuern oder die Schornsteinkappe nicht installiert zu haben
  • Gasaustritt durch nicht ordnungsgemäß funktionierenden Schornsteinsensor oder Deaktivierung durch Unbefugte
  • Nichtbeachtung der Vorschriften bei Wartung und Reparatur der Feuerungsanlage und Reinigung des Schornsteins
  • Reparaturen in der Anlage entgegen den Sicherheitsbewilligungen
  • Das sich im Schornstein bildende Kondenswasser aufgrund der verwendeten Baumaterialien des Schornsteins schädigt den Schornstein und kann nicht verhindert werden.
  • Kein Schornsteinzug durch Verengung der Schornsteinkammer während der Bauphase
  • Verschlechterung des Schornsteinzuges und Unfähigkeit, das Gas abzuführen
  • Unzureichende Wartung von erdgasbetriebenen Geräten oder durch nicht autorisierte Personen
  • Durchschlag, Rissbildung und Bruch in Rohren aus verschiedenen Gründen

Um die oben genannten Situationen zu vermeiden, die zu einem Austreten von Erdgas führen können, sollten Sie die Wartung der Anlage und des Schornsteins nicht verzögern und sich von autorisierten Personen helfen lassen, die in allen Angelegenheiten im Zusammenhang mit Erdgas gemäß den Vorschriften handeln. 

Achten Sie bei Ihrer Installation insbesondere darauf, dass die an die Geräte angeschlossenen Leitungen während des Gebrauchs nicht beschädigt werden, und vergessen Sie nicht, diese in bestimmten Abständen überprüfen zu lassen. Hierfür können Sie gerne den Installateur Notdienst Oberösterreich kontaktieren, um eine professionelle Wartung durchzuführen.